melancholie maritim photographie | Heute und in 100 Jahren – Anna & Matthias (Hof Scherbring, Dinklage)
17118
post-template-default,single,single-post,postid-17118,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Heute und in 100 Jahren – Anna & Matthias (Hof Scherbring, Dinklage)

Heute und in 100 Jahren – Anna & Matthias (Hof Scherbring, Dinklage)

2017, du anstrengendes Stück! Ich bin in diesem Jahr soviel wie noch nie durch die Gegend gefahren um Menschen bei ihren Hochzeiten zu begleiten. Direkt in meinem Hometown Cuxhaven gibt es da komischerweise immer nicht soviel zu tun. Merkwürdig.

Und bevor ich also 2018 einen Gang runterschalte und weniger Hochzeiten mache, war ich noch in Lohne und Dinklage. Das ist da bei Vechta. So grob. Alles klar? Auf jeden Fall habe ich da Anna & Matthias begleitet und wie sich nach der Buchung rausstellte, haben wir mehr gemeinsam als viele andere Brautpaare und meine Wenigkeit. Das bleibt aber unser Geheimnis.

Es ging auch direkt mit dem Standesamt los. Bekannte Gesichter auf allen Seiten (für das Brautpaar) und so ging es sehr familiär und persönlich zu. Vor der Tür hatten sich zu dem Zeitpunkt mehr Leute eingefunden als auf dem letzten Wacken und nachdem alle Menschen gratuliert hatten ging es dann auch zum Hof Scherbring. Der liegt sehr einsam bei Dinklage. Aber was soll ich sagen. Was für eine Location, ey! Mega schön.

Auch das mittlerweile übliche Regenwetter (wie im ganzen Sommer) konnte die Laune nicht ganz klein kriegen und so nahm der Tag noch einen Lauf, wie ich mir das als Hochzeitsfotograf nur wünschen kann. Die freie Trauung hat die wunderbare Sandra aus Osnabrück (www.sandratrauteuch.de) durchgeführt. Und da habe ich fast mitgeheult. Ohne scheiß.

Ich spare mir hier weitere Worte und gebe euch einfach mal einen Einblick. Danke nach Lohne!